Forum

ALN-Reglement

  • Timo Heyden
  • Timo Heydens Avatar Autor
  • Offline
  • Administrator
  • Administrator
  • GS Motorsport-Team
  • Beiträge: 1282
  • Karma: 33
  • Dank erhalten: 1111

Timo Heyden erstellte das Thema ALN-Reglement

Abgefahren Langstreckenmeisterschaft Nürburgring
ALN
Reglement


Allgemeines
Der Veranstalter hat sich zum Ziel gesetzt diese Veranstaltung möglichst nahe am originalen Vorbild der VLN (Veranstaltergemeinschaft Langstreckenmeisterschaft Nürburgring) durchzuführen.
Innerhalb der ALN-Veranstaltungen erfolgt keine Punktevergabe. Eine Wertung erfolgt nur durch die erlangte Platzierung im Gesamtergebnis nach Abschluss einer Veranstaltung.

Gültigkeit des Reglements
Dieses Reglement ist ausschließlich für diese Veranstaltung gültig. Abweichende Festlegungen dieses Reglements sind als vorrangig vor dem ergänzend wirkenden gültigen Allgemeinen Abgefahren! R3E Reglement anzusehen.


§ 1 Teilnahme
§ 1.1 Grideinteilung


§ 1.1.1 Die ALN besteht aus einem Starterfeld mit max. 36 Fahrern.
§ 1.1.2 Die Profilnamen in R3E dürfen keinerlei Hinweise auf sexistische oder rassistische Inhalte aufweisen. Nichtbeachtung dieser Regeln führt automatisch zur Disqualifikation.

§ 1.2 Anmeldung

§ 1.2.1 Die Teilnahme ist nur über eine Anmeldung im Abgefahren! Forum möglich.
§ 1.2.2 Die 36 Fahrer, die sich zuerst anmelden, sind erfolgreich für die Veranstaltung qualifiziert. Dabei werden Fahrer mit einer Teilnahme an einer zuvor stattgefundenen Abgefahren!-Liga oder einem Pre-Season Rennen bevorzugt.
§ 1.2.3 Zur Anmeldung muss das zur verwendung beabsichtigte Fahrzeug mit der genutzten Lackierung genannt werden. Eine unerlaubt erfolgte Änderung des Fahrzeugs führt zur Streichung des bei der Veranstaltung erreichten Endergebnisses.
§ 1.2.4 Der Veranstalter behält sich das Recht vor, Fahrer nicht zur Veranstaltung zuzulassen.

§ 1.3 Abmeldung

§ 1.3.1 Ein Fahrer kann jederzeit und auf eigenen Wunsch die Teilnahme an der Veranstaltung absagen.
§ 1.3.2 Eine Abmeldung muss spätestens drei Tage vor Veranstaltungsbeginn, schriftlich oder mündlich bei einem Mitglied des Veranstalters oder per Eintrag in das vorgesehene Diskussionsforum erfolgen.

§ 2 Teams

Ein Teammeldung ist möglich.
Ein Team kann aus bis zu vier Fahrern bestehen.
Innerhalb eines Teams dürfen verschiedene Fahrzeuge aus verschiedenen Klassen verwendet werden.
Eine Teamwertung ist nicht vorgesehen. Eine Teammeldung verfolgt lediglich einen sozialen Aspekt.

§ 3 Renntermine

Alle Renntermine können dem Forum (Eventkalender, ALN Anmeldung, ALN Diskussion) entnommen werden.

§ 3.1 Rennablauf
§ 3.2 Renntag

Vorzugsweise wird ein Sonntag als Veranstaltungstag festgelegt. Dieses kann sich allerdings auch aus organisatorischen Gründen verändern. Änderungen werden frühzeitig im Forum bekannt gegeben.

§ 3.3 Renn-Format

Eine Veranstaltung gliedert sich in Training, Qualifikation und einem Langstreckenrennen. Die Renndauer beträgt hierbei vier Stunden.

§ 3.4 Zeitablauf

· 12:00 - 14:00 Freies Training (Beitrittsphase)
· 14:00 - 16:00 Qualifikation (unbegr. Runden)
· 16:00 - 20:03 Rennen (Einführungsrunde (EFR) + 240 Minuten)
Der zeitliche Ablauf ist stark an die technischen Möglichkeiten gekoppelt. Änderungen sind jederzeit möglich.
Für den Beitritt ist ausschließlich das Freie Training vorgesehen. Wann man während dem Freien Training dem Server beitritt ist jedem Fahrer selbst überlassen.

§ 3.5 Regelwerk Rennen

§3.5.1 Regeln zum Verhalten auf der Strecke finden die Fahrer im gültigen allgemeinen Abgefahren! R3E Reglement
§3.5.2 Alle Fahrer verpflichten sich dieses Reglement zu lesen und sich auf der Strecke entsprechend zu verhalten. Sanktionen erfolgen entsprechend dem Strafenkatalog.

§3.6 Qualifikation

§3.6.1 Die Qualifikation während einer Veranstaltung dauert 120 Minuten. In dieser Zeit kann jeder Fahrer so viele Runden absolvieren, wie es ihm möglich ist. Die schnellste seiner Runden ist ausschlaggebend für seine Startposition im Rennen.
Entscheidet sich ein Teilnehmer die Kurzanbindung zum Starten einer gezeiteten Runde zu nutzen, so muss er sich bei Einfahrt auf die Start Ziel Geraden auf der rechten Fahrbahnseite einordnen. Diese Verhaltensregel soll eine Gefährdung von Fahrzeugen verhindern welche sich in Anfahrt aus der Hohenrain Schikane befinden. Ebenso müssen Teilnehmer die sich bereits auf der Zufahrt aus der Hohenrain Schikane in die Boxengasse befinden, auf Fahrzeuge welche sich in der Kurzanbindung befinden, achten um einen Unfall zu verhindern.
Das Verhalten während der Qualifikation ist dem offiziellen Abgefahren! R3E Reglement zu entnehmen.
Zuwiderhandlungen führen zu einer Bestrafung für unsportliches Verhalten gemäß des gültigen Strafenkatalogs .

§ 3.7 Rennstart

§3.7.1 Der Rennstart erfolgt automatisch nach dem Ende des Warmups und einer Garagenphase (Anpassen des Setups/Tankinhalts) von 60 Sekunden.
§3.7.2 Der Rennstart erfolgt fliegend mit einer vorausgehenden manuellen Einführungsrunde (EFR). Die EFR zählt nicht zur Renndistanz.
§3.7.3 Zur Renndauer von vier Stunden wird die ungefähre Zeit, die für die EFR benötigt wird, hinzugerechnet.
§ 3.7.4 Prozedur der Einführungsrunde
· Die Ampel geht auf grün bzw. die roten Lichter werden ausgeschaltet. Das Feld setzt sich, mit dem Führenden beginnend, in langsamer Fahrt in Bewegung.
· Gefahren wird in Einzel Formation. Das heißt: Fahrer auf Pos 2 fährt hinter Pos 1. Dahinter dann Pos 3 usw., also ganz klar nacheinander!
· Der Führende gibt das gefahrene Tempo vor. Die Vorgabe ist 100-120 km/h. Bei engen Schikanen sowie langsamen Kurven kann natürlich langsamer gefahren werden.
· Der Führende muss selbständig darauf achten, dass hinter Ihm fahrende Feld kompakt zu halten. Kommt er diesem nicht nach, kann das Versäumnis zum sogenannten “Gummiband Effekt” führen.
· Jeder Teilnehmer im Feld halt selbstständig darauf zu achten die Abstände zum Vordermann konstant und möglichst nah zu halten, da es auch hier durch fehlerhaftes Verhalten zum “Gummiband Effekt” kommen kann.
· Beschleunigungs- und Bremsversuche sind ebenso wie das Überholen verboten. Bremsen können durch gleichzeitiges Treten von Bremse und Gas erwärmt werden. Schlangenlinien fahren zum Reifen aufwärmen ist in der Einzel Formation erlaubt und auch empfohlen.
· Ab Ausgang der Warsteiner Kurve muss jeder Teilnehmer auf seinen Vordermann aufgeschlossen haben. Das Feld geht in Doppel Formation (Grid Phase). Pos 2 also jetzt neben Pos 1, Pos 3 hinter Pos 1, Pos 4 hinter Pos 2 usw. Ist die korrekte Startposition eingenommen aktiviert jeder Teilnehmer den Geschwindigkeitsbegrenzer (Pit-Limiter).
· Während der GRID-Phase ist es, außer dem Führenden, allen Teilnehmern kurzfristig erlaubt den Begrenzer zu deaktivieren um einen Abstand zum Vordermann, der eventuell durch unterschiedliche Kurvenradien während der GRID-Phase entstanden ist, auszugleichen. Der Begrenzer ist sofort nach dem aufschließen zu reaktivieren bis der Start vom Führenden freigegeben ist.
· Ab dem Ausgang der NGK Schikane gibt der Führende das Rennen frei. Jedem Teilnehmer ist nun das Überholen nach der NGK Schikane gestattet.
· Hat der Führende einmal den Start eingeleitet (Beschleunigung), darf er diesen nicht mehr abbrechen (Bremsen/Lupfen).
· Nimmt ein Fahrer bis zum Start seine Position nicht ein oder erfolgt ein Disconnect eines Fahrers noch während der Einführungsrunde, so bleibt sein ursprünglicher Startplatz frei und die nachfolgenden Fahrer rücken beim Einordnen in die Startformation NICHT auf. Gleiches gilt wenn ein Fahrer während der EFR die Strecke verlässt. Dieser hat bei Verlassen der Strecke das gesamte Feld vorbeizulassen und muss sich hinten wieder einordnen.
Im Allgemeinen Interesse verweisen wir hiermit eindringlich auf ein überlegtes und vorsichtiges Verhalten eines jeden Teilnehmer während der Startphase. Da es sich hier im speziellen um ein Langstreckenrennen handelt, ist der Grundsatz “Ein Rennen gewinnt man nicht am Start” in besonderer Weise zu beherzigen.

§ 3.8 Pflichtboxenstopp

Das Absolvieren eines Boxenstopps während des Rennens ist für jeden Teilnehmer Pflicht.
Die Einfahrt in die Boxengasse muss von jedem Teilnehmer frühzeitig durch verbleiben auf der rechtsseitigen Fahrlinie Ausgang Hohenrain-Schikane angezeigt werden.
In der Zufahrt ist die gefahrene Geschwindigkeit dosiert anzupassen um eine Strafe und/oder eine Kollision mit einem ebenfalls einfahrenden hinter sich befindlichen Teilnehmer zu verhindern. Vor Einfahrt in die Boxengasse ist der Geschwindigkeitsbegrenzer zu aktivieren. In der Zufahrt zur Boxengasse und in der Boxengasse selbst gilt Überholverbot.
In der Boxengasse muss der eigene Boxenplatz, vor dem angezeigtem Stoppschild, angefahren werden, und das Fahrzeug muss zum Stillstand kommen.
Die vorgeschriebene Mindeststandzeit eines Boxenstopps beträgt 5 Minuten. Diese Dauer ist von jedem Teilnehmer einzuhalten. Zur Einhaltung der Mindeststandzeit muss jeder Teilnehmer eigenverantwortlich die Zeit stoppen.
Sobald eine Renndauer von 3 Stunden und 30 Minuten angebrochen wurde, wird die Mindeststandzeit von 5 Minuten aufgehoben und es darf ein sogenannter Splash and Dash vorgenommen werden.
Die Einhaltung der Standzeit wird nach der Veranstaltung von der Rennleitung überprüft. Sollte ein Teilnehmer sich nicht an die vorgegebene Mindeststandzeit halten so wird er wegen unsportlichen Verhalten durch Aberkennung seiner Position im Gesamtergebnis bestraft.
Ein Anhalten auf der Fastlane innerhalb der Boxengasse ist verboten.
Der Begrenzer darf erst nach Verlassen der Boxengasse deaktiviert werden.
Nach Verlassen der Boxengasse darf die in Fahrtrichtung links verlaufende weiße Linie nicht überfahren werden. Dadurch soll eine Gefährdung der Teilnehmer, die sich auf der Strecke befinden, vermieden werden.
Ein Überfahren der Linie ist gegeben wenn sich die Lauffläche eines Reifens auf der Linie befindet. Die Einhaltung dieser Regel wird von der Rennleitung nach Ende des Rennens gesichtet.
Sich auf der Strecke befindliche Teilnehmer haben eigenständig auf aus der Boxengasse ausfahrende Fahrzeuge zu achten um Unfälle oder Missverständnisse zu vermeiden. Dies ist vor allem beim Positionskampf zu beachten.
Wir empfehlen jedem Teilnehmer den gesamten Vorgang des Boxenstopps zu trainieren. Alle für den Vorgang benötigten Tasten sind zu belegen.

§ 3.9 Rennbedingungen

§ 3.9.1 Die folgenden Session-Einstellungen werden verwendet:
· Schwierigkeit: GetReal
· Spritverbrauch: 1x
· Visueller Schaden: Realistisch
· Ablaufzeit Rennende: 300
· Abkürzungsstrafe: Aus
· Kick Non Ready Clients: Off/Wait Forever
· Pflichtboxenstopp: Aus
· Maximalanzahl Fahrer: 30
· Reifenverbrauch: Normal
· Mechanischer Schaden: An
· Flaggenregeln: Nur Schwarz
· Race Series Format: Custom/RRE
· Wrecker Prevention: Aus
· Tageszeiten:
· Training: Sonnenaufgang
· Qualifikation: Morgen
· Rennen: Mittag

§3.10 Rennabbruch

§ 3.10.1 Bei technischen Problemen, die verhindern, dass der Rennablauf in dem unter §3 vorgegebenen Rahmen abläuft (Spiel- Steam- oder Serverprobleme), kann das Admin Team zu jeder Zeit die Entscheidung über einen Rennabbruch treffen. Ab diesem Zeitpunkt sind alle Fahrer dazu verpflichtet, online zu bleiben und sich im Forum über die Entscheidung der Rennleitung zum weiteren Verlauf zu informieren.
§3.10.2 Kommt es während des Veranstaltungsablaufes zu einem Serverabsturz oder vergleichbaren Schwierigkeiten, tritt § 3.10.1 in Kraft.

§3.11 Fahrzeugbeleuchtung

Die Fahrzeugbeleuchtung ist grundsätzlich seitens des Spiels aktiviert und kann nicht komplett deaktiviert werden.
Jedoch ist es möglich mit der Fahrzeugbeleuchtung, per Knopfdruck auf die hierfür belegte Taste, zu blinken. Hierfür muss die dafür verwendete Taste dauerhaft gedrückt werden. Loslassen der Taste beendet das Auf-und Abblenden der Scheinwerfer.
Ein Auf- und Abblenden der Beleuchtung darf ausschließlich in der Qualifikation zum Anzeigen einer schnellen Runde und im Rennen bei einer Überrundung eingesetzt werden.

§3.12 Einsatz der ESC-Taste im Rennen

§3.12.1 Nach einem schweren Unfall oder Fahruntüchtigkeit aus anderen Gründen (z.B. Tech. Defekt an der Hardware) muss die Strecke durch Drücken der ESC-Taste (Zurück in die Box) verlassen werden, um anderer Fahrer nicht zu gefährden.
§3.12.2 Nach dem Drücken der ESC-Taste, muss allerdings der Fahrer auf dem Server bis zum Ende der Rennsitzung verweilen. Verlässt ein Fahrer grundlos den Server, wird dies gemäß des Strafenkatalogs als unsportliches Verhalten gewertet und mit einer Strafe geahndet.

§3.13 R3E Strafsystem

§3.13.1 Das R3E interne Strafensystem kommt nicht zum Einsatz. Gerade deswegen ist auf eine regelgerechte Fahrweise zu achten. Eine andauernde Missachtung der Streckenbegrenzung bei gleichzeitiger Vorteilsnahme kann per Protest gemeldet oder wird auch durch die Rennkommission eigenständig untersucht werden.
Als Streckenbegrenzung gilt alles, was im Spiel zu einer gültigen Qualifikationszeit führt. Die Streckenbegrenzung darf nur verlassen werden, um einen Unfall zu vermeiden.
Definition Streckenbegrenzung ( R3E Reglement § 2.3.2 Streckenbegrenzung )
§3.13.2 Wir bitten zu beachten, dass es trotz deaktiviertem spielinternen Strafsystem dem Spiel möglich ist Strafen für grobe Vergehen zu verhängen. So führt eine zu schnelle Einfahrt in die Boxengasse zu einer Durchfahrtsstrafe während dem Rennen. Ein Einfahren mit Vollgas in die Boxengasse führt zu einer automatischen Disqualifikation. Vom Spiel erkannte ungültige Rundenzeiten werden allgemein nicht gewertet.

§ 4 Wertung

§ 4.1 Die Wertung entspricht der erreichten Platzierung im Gesamtergebnis.

§ 5 Strafenkatalog

§ 5.1 Bei Verstößen gegen das Reglement und speziell durch fahrlässiges oder rücksichtsloses Verhalten auf der Rennstrecke kann es zu Erteilung von Verwarnungen und Strafen gemäß des Strafenkatalogs kommen.
§ 5.1.1 Tritt ein Fahrer bei einer Veranstaltung nicht an und hat sich vorher nicht abgemeldet, handelt es sich dabei um ein unsportliches Verhalten und wird entsprechend dem Strafenkatalog geahndet. Diese Bestrafung findet bei einer nächstmöglichen ALN Teilnahme des Sanktionierten Anwendung.

§ 6 Erlaubte Fahrzeuge

§ 6.1 Es dürfen Fahrzeuge folgender Klassen verwendet werden:
GTR3
Audi TT RS Cup
Porsche GT4 Clubsport Trophy
BMW M235i Racing Cup

§ 6.2 Ein Team darf innerhalb des Teams auch mit vier verschiedenen Fahrzeugen und Lackierungen teilnehmen. Es darf allerdings auch komplett oder teilweise in der Identischen Konfiguration antreten.
Da die Benutzung von selbsterstellen Fahrzeuglackierungen (Liveries) technisch nicht möglich ist, werden die in Raceroom verfügbaren Liveries durch die Ligaleitung zugewiesen.
Die Fahrer müssen dafür sorgen, dass sie im Besitz der zugeteilten Livery sind (durch Kauf der geforderten Livery oder des gesamten Liga-Pakets) und müssen diese Livery zu den Veranstaltungen nutzen. Von den Fahrern bevorzugte bzw. gewünschte Liveries können bei der Anmeldung angegeben werden. Die Ligaleitung wird diese Wünsche bei der Zuteilung der Liveries berücksichtigen.
Eine bereits vergebene Livery kann nicht von einem anderen Team oder Teilnehmer verwendet werden. Hierzu werden die bereits vergebenen Liveries im Forum anhand der Teilnehmerliste veröffentlicht.

§ 7 Fahrzeugsetup

Jedem Teilnehmer ist das Setup des verwendeten Fahrzeugs freigestellt. Es darf somit beliebig verändert werden.


OS: Win10 x64 | Mainboard: Asus Z97-P | CPU: Intel Core i5-4690k | GPU: Nvidia GeForce GTX 970 4GB | RAM: 8GB Crucial Ballisitx Sport | Wheel: Thrustmaster T500 RS
#6929
Dieses Thema wurde gesperrt.
  • Timo Heyden
  • Timo Heydens Avatar Autor
  • Offline
  • Administrator
  • Administrator
  • GS Motorsport-Team
  • Beiträge: 1282
  • Karma: 33
  • Dank erhalten: 1111

Timo Heyden antwortete auf das Thema: ALN-Reglement

Änderungen des § 3.7.4 Rennstart wurden vorgenommen


OS: Win10 x64 | Mainboard: Asus Z97-P | CPU: Intel Core i5-4690k | GPU: Nvidia GeForce GTX 970 4GB | RAM: 8GB Crucial Ballisitx Sport | Wheel: Thrustmaster T500 RS
#7185
Dieses Thema wurde gesperrt.
  • Timo Heyden
  • Timo Heydens Avatar Autor
  • Offline
  • Administrator
  • Administrator
  • GS Motorsport-Team
  • Beiträge: 1282
  • Karma: 33
  • Dank erhalten: 1111

Timo Heyden antwortete auf das Thema: ALN-Reglement

Eine Überarbeitung der Paragrafen § 1.1.1, § 1.2.2, § 3.6.1, § 3.8, § 3.9.1 und § 6.1 wurde vorgenommen.


OS: Win10 x64 | Mainboard: Asus Z97-P | CPU: Intel Core i5-4690k | GPU: Nvidia GeForce GTX 970 4GB | RAM: 8GB Crucial Ballisitx Sport | Wheel: Thrustmaster T500 RS
#10338
Folgende Benutzer bedankten sich: Marcus Spelling
Dieses Thema wurde gesperrt.
Moderatoren: [ABGF]Christian PaulJaretmat.schoberMarcus SpellingAkkl_BCdnbD. GlassJupp411Franz
Ladezeit der Seite: 1.711 Sekunden
Du bist hier:

Sponsoren:

TS3-Sever sponsored by  

TS Inline BlueLight RGB

 

Top Menu

Über Abgefahren:

Wir sind die Abgefahren-Community! Bei uns findet ihr alles rund ums Simracing. Wir bieten euch Spaß und Unterhaltung durch Dookie, wie auch durch eine große, aktive Community; Communityrennen mit Dookie, Eventveranstaltungen und der Möglichkeit an verschiedenen Ligen teilzunehmen.

 

Wir tragen alle Kosten privat, aber wenn Ihr uns unterstützen und ein kleines Trinkgeld zukommen lassen möchtet, könnt Ihr das über den folgenden Link tun:

 

 

 

Follow Us:

social icon social icon social iconsocial icon 

S5 Box

CB Login

Bitte den Button unten benutzen

Registrieren